Was ist KBT?

 

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) ist eine körper-orientierte psychotherapeutische Methode. Wahrnehmung und Bewegung werden als Grundlage von Handeln, Denken und Fühlen genutzt. Theoretischer Hintergrund sind entwicklungspsychologische, tiefenpsychologische und lerntheoretische Denkmodelle.

Zur therapeutischen Arbeit gehört ein Handlungsteil, bei dem die  Selbstwahrnehmung in Ruhe und Bewegung angeregt wird. Das Erlebte wird auf tiefenpsychologisch orientierter Grundlage reflektiert und durch Assoziationen vertieft. Dabei können Erinnerungen belebt werden, die bis in die frühe Kindheit zurück reichen können.

Die KBT arbeitet mit Symbolen, die die Fähigkeit fördert, bisher nicht in Worte fassbare Gefühle differenzieren und mitteilen zu können. Dadurch kann die aktuelle Beziehung zu sich und zu anderen vor dem Hintergrund früherer Beziehungen begreifbar werden.

Die gewonnenen Erkenntnisse können durch “Handeln auf Probe” innerhalb der Therapie zu neuen Möglichkeiten führen. Selbstvertrauen und Handlungskompetenz werden gestärkt, neue Lösungswege werden deutlich. (siehe auch www.dakbt.de)

 

Coaching mit KBT kann unterstützend bei

 depressiven Störungen
• psychosomatischen Erkrankungen
• Schmerzerkrankungen
• Angststörungen

eingesetzt werden.


Darüber hinaus kann die KBT präventiv zur Erhaltung der Gesundheit oder in Krisen-
situationen genutzt werden.

 Neuorientierung anstoßen
• Ressourcen stärken
• Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Entscheidungsfähigkeit verbessern
• Lebendigkeit spüren
• Gefühle bewusst wahrnehmen und damit umgehen lernen
• Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele erkennen
• Kontakt und Abgrenzungsfähigkeit verbessern
• Sich selbst kennenlernen und verstehen
• Krisen bewältigen
• Ängste abbauen
• Burn-out entgegen wirken
• Persönliche Weiterentwicklung fördern

sind mögliche Inhalte und Ziele.


 

Gerne können Sie ein etwa 30-minütiges kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren.


Wir freuen uns über Ihre Nachricht.